Jigstreamer

Eine haarige Sache, nein hier gehts nicht um die momentan in allen Medien allzeit präsenten Krisen
wie zum Beispiel die Ukraine und Russland, auch nicht um den
Nahostkonflikt oder die Ebola-Epedemie in Afrika, obwohl man die oben
genannten Beispiele durchaus als haarig bezeichnen könnte. Hier
gehts um Jigstreamer. Zugegebenermassen wieder mal eine Idee die ich
von Birger Domeyer aus der Fisch und Fang Redaktion abgeschaut habe,
jedoch reizen mich halt solche Ideen; ich musste es ausprobieren.
Nun ja, mit Fliegenbinden habe ich, obwohl ich mich als
Allrounder bezeichne, nicht viel am Hut. Dominic hingegen bindet
seine Fliegen, Nymphen und Streamer gelegentlich selbst. Also fragte
ich ihn, ob er mit nicht 1-2 Jigstreamer binden könne. Natürlich
willigte er ein. Ich ging zu ihm und er drückte mir einen zweiten
Bimdestock in die Hand und sagte, ich solle einen selbst versuchen.
Vorneweg: Domis Jigstreamer sah am Ende ziemlich so aus wie die von
Birger, meiner eher wie ein überfahrener Hase... danach klaute ich
meiner Freundin den Nagellack und versiegelte die Schöne umd das
Biest mit einer Extraschicht. Am Wochenende wollte ich den Streamer
bei uns am Vereinsweiher testen.
Am Samstag holte ich unseren
Kumpel Chrigi ab und wir fuhren ans Wasser. Wir sahen etliche Hechte
stehen und ich warf sie Punktgenau an. Ein kleiner mit ca. 55cm
verfolgte den Streamer den Dominic gebunden hatte. Meinen benutze ich
gar nicht. Er war viel zu schwer und läuft auch nicht sauber.
Beissen wollte der kleine Esox aber nicht... wir wollten schon gehen
als Chrigi einen umherziehenden Hecht von geschätzten 80cm ausmachen
konnte. Ich warf ihn an, doch was war das?! Ich traf fast den Hecht.
+- 50cm vor den Kopf. So war das nicht geplant... der Hecht verfolgte
den Köder aber und Biss zu. Knallhart. Anhieb und er sass... ich
drillte den Fisch bis vor unsere Füsse, wo er sich mit einem
heftigen Kopfschlag verabschiedete... schade wars. Danach war es Zeit
zu gehen. Ich hatte noch eine Bachforellentour mit meinem Bruder und
einem seiner Kollegen vor. Mit der Gewissheit, dass der Jigstreamer
fängt, versorgte ich ihn in meiner Tacklebox, wo er auf seinen
nächsten Einsatz wartet. Lange wird es bestimmt nicht
dauern...
Details zum Streamer:
Jigkopf: VMC 5/0er
Rundkopf flach geklopft umd die Augen besser anzukleben
Körper:
Zonker Strips, Art Fur und einige Streifen Kristallflash