Die Ratte 2.0

Ich war schon ein wenig enttäuscht als die Ratte 1.0 nach ca. 10min fischen abgesoffen ist. Das Material hatte einfach zu wenig Auftrieb. Am Anfang sah es noch ganz gut aus. Lebensechte Bewegungen und immer mit dem Bauch nach unten. Nach einigen Würfen bekam sie ein wenig Schlagseite und sank dann schliesslich langsam. So war das definitiv nicht geplant...

Aus Misserfolgen sollte man aber lernen und sich nicht entmutigen lassen. So kam es, dass ich in der ersten Januarwoche eine neue, bessere Ratte, nennen wir sie mal die Ratte 2.0, gebunden habe. Stichwortartig die grössten Änderungen:


1. Neues Auftriebsmaterial im Körper
2. Zwei Haken statt nur einem
3. Die Haken sind nun gegen unten gerichtet
4. Weedguards auf Grund des dritten Punktes
5. Ein wenig kleiner
6. Natürliches Hasefell anstatt dem Natural Brown eingefärbten
7. Natürlich wurde sie auch ein wenig leichter


Die Weedguards werden am Anfang eingebunden.

Vorne noch nicht Fix einbinden, da das Fell drum rum gewickelt wird. Der Grundkörper ist fertig. Nun kommt das Fell.

Hier würden die Weedguards stören wenn sie bereits Fix wären.

Die Weedguards am Schluss


Am letzten Samstag hatte ich endlich ein kleines Zeitfenster die Ratte 2.0 einmal gründlich zu testen. Auch nach 2 Stunden fischen schwamm sie noch. Keine Schlagseite und die natürlichen Bewegungen konnten beibehalten werden. Egal wie sie aufs Wasser trifft, sie dreht sich immer auf den Bauch. Das ist wohl den unten liegenden Haken und des Auftriebes im Rücken zu verdanken. Kurz gesagt: es funktioniert genau so wie ich mir das vorgestellt habe.


Die Ratte 2.0 schwimmt!!

Natürliche Optik...

Das "V" mit der die Ratte die Wasseroberfläche bricht, sieht aus wie bei einer echten.

Auch nass ein Hingucker


Jetzt fehlen noch die Fänge. Nach einem schönen Nachläufer vom Samstag bin ich überzeugt, dass die Ratte 2.0 ihre Fische fangen wird. Ich werde dran bleiben.